Führung durch das Pasinger Rathaus

Pasing hat schon lange keinen eigenen Bürgermeister mehr. Der ist zu teuer. Doch ein eigenes Rathaus gibt es schon noch. Hier heiraten jedes Jahr rund 1200 Pasinger, erledigen schriftliche Sachen – und spielen auf dem Spielplatz vor dem Rathaus. Wir haben uns alle 300 Räume des Rathauses angeschaut. Gut, zumindest einige davon…

1. Bürgerbüro

Im Pasinger Rathaus trafen wir Hausmeister Robert Breu und Frau Peter. Diese zeigte uns das Pasinger Bürgerbüro. Dort kannst du Ausweise und Pässe beantragen. Wenn du zum Beispiel in den Urlaub fahren willst, brauchst du dafür oft einen Reisepass. Und den bekommst du hier. Das Pasinger Bürgerbüro ist eines von insgesamt sechs in München. Im Pasinger Bürgerbüro arbeiten 28 Angestellte. Und die müssen ganz schön fleißig sein! Allein am Dienstag vor unserem Besuch waren zum Beispiel rund 550 Pasinger im Bürgerbüro um etwas zu erledigen! Das sind über 20 Schulklassen an einem einzigen Tag.. Das Bürgerbüro befindet sich im neuen Teil des Rathauses, der von 2000 bis 2002 erbaut wurde.

Wenn du wissen willst, was man sonst noch im Bürgerbüro macht und wie alles hier abläuft, höre Dir einfach die Audio-Datei an:

P1160491

2. Trausaal, Sozialbürgerhaus, Arbeitsamt

Anschließend zeigte uns Robert Breu den Trausaal, in dem standesamtliche Hochzeiten stattfinden. Ungefähr 600 Hochzeiten gibt es hier jedes Jahr. Wie viele davon später sich wieder scheiden lassen, wissen wir allerdings nicht..

Neben dem Standesamt und dem Bürgerbüro gibt es im Pasinger Rathaus auch noch das Sozialbürgerhaus und das Arbeitsamt. An das Sozialbürgerhaus können sich alle wenden, die ihre Wohnung oder Haus verloren haben und dringend eine Unterkunft brauchen. Auch Flüchtlinge kriegen hier Hilfe. Ebenso Menschen, die nichts hören können („Gehörlose“) und andere, die wenig oder gar kein Geld haben. Das Arbeitsamt vermittelt Jobs an Arbeitslose.

Im gesamten Rathaus, das ca. 300 Räume hat, arbeiten derzeit ungefähr 400 Angestellte.

P1160492

3. Pasinger Wappen

Über eine Brücke gelangten wir in den alten Teil des Rathauses und haben dort das Pasinger Wappen angeschaut. Dieser Altbau wurde von 1939 bis 1942 erbaut. 1945 durch Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg zerstört und anschließend wieder aufgebaut.

P1160495

Pasing war vor der Eingemeindung in München sogar eine eigene Stadt mit eigenem Bürgermeister. Da München durch die Eingemeindung Pasings finanziell profitierte, wurde Pasing ein Stadtteil von München. Für eine bessere Anbindung fuhr damals extra die Straßenbahn von München über die Felder bis nach Pasing. Der Pasinger Bürgermeister wurde aus Kostengründen abgeschafft, aber das Rathaus blieb.

4. Sitzungssaal & Schatzkiste

Bevor wir eine mit dem Pasinger Wappen verzierte „Schatzkiste“ (leider ohne Inhalt) des alten Pasinger Bürgermeisters zusammen mit Robert Breu öffneten, durften wir den alten Sitzungssaal mit den alten Fenstern und dem alten Wandteppich besichtigen. Der Saal wird regelmäßig vom Bezirksausschuss (einer Art Stadtteilparlament) genutzt.

P1160507 P1160497

5. Glockenspiel

Durch eine kleine Tür und über eine schmale Treppe stiegen wir hinauf in den Speicher des alten Rathauses. Dort knapp unter dem Dachstuhl war es sehr staubig und leer. Aus Brandschutzgründen darf hier nämlich nichts gelagert werden. In einer kleinen abgetrennten Kammer ist die Turmuhr mit dem Glockenspiel. Wir bekamen aber nicht, wie erwartet, ein Uhrwerk mit zahlreichen Zahnrädern zu sehen, sondern nur einen kleinen elektrischen Motor. Derzeit ist das Glockenspiel auch komplett ausgeschaltet. Aber zur Probe durfte jeder von uns das Glockenspiel einmal erklingen lassen. So hören sich die drei Glocken an:

DSCN7160

Bevor wir uns auf den Heimweg machten, testeten wir noch den neuen Spielplatz vor dem Rathaus mit den im Boden eingelassenen Trampolinen. Testurteil: Sehr gut!

P1160523

Abschlussfrage an Robert Breu:

Was sind Ihre Aufgaben als Hausmeister im Rathaus?

Von Zoe, Sophie, Mathias, Leif, Lorenz, Konstantin und Julian aus der 3b der Grundschule an der Schäferwiese

Pasing kreuz & quer war auch noch ein anderes Mal im Pasinger Rathaus unterwegs.

Weitere Infos:

Hier geht’s zum älteren Artikel über das Pasinger Rathaus!

Das Pasinger Rathaus ist an der Landsberger Straße 486. Das „Bürgerbüro“ in dem Rathaus ist Montag, Mittwoch und Freitag von 7.30 Uhr bis 12 Uhr geöffnet, Dienstag von 8.3o bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr, Donnerstag von 8.30 Uhr bis 15 Uhr.

Link: http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtinfos/B-rgerzentrum-Rathaus-Pasing.html

Das könnte dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen